Keller 1 - K. H. Frey

Der Keller Nr. 1 ist im ganzen Kellerweg bekannt - und das nicht nur, weil er eben der Keller mit der Nummer 1 ist und damit am Eingang des Kellerwegs liegt. Durch seine Größe zählt er zu den größten Kellern und ist einer der wenigen Keller, in denen eigentlich ganzjährig noch Wein produziert wird. Aber zurück zum Kellerweg-Fest - denn da ist im Keller Nr. 1 immer alles ganz anders als im restlichen Jahr. Alle Maschinen, viele Fässer und Tanks werden rausgeräumt, die Weinkeltern "versteckt" (geschulte Blicke finden sie natürlich trotzdem, vielleicht stehen Sie ja schon im nächsten Jahr unter ihr?) und Tische, Stühle und Theken hineingeräumt. 

Egal ob man den nördlichen Beginn des Kellerwegs von Eimsheim her kommend besucht oder doch von unten die Straße hochläuft - man findet unseren Keller präsent am Eingang des Kellerwegs. Und vielleicht ist es ja gerade kurz vor 19 Uhr - dann würden Sie jetzt eine Schlange an hungrigen Menschen sehen, teilweise bis auf die Straße oder auch schon in den Kellerweg hinein. Denn jeden Abend um 19 Uhr wird von Winzer Hermann oder seinem Sohn Heiko die Sau am Spieß angeschnitten - die gibt es mit Bratkartoffeln oder Krautsalat. Zusätzlich gibt es Bratwürste, Steaks oder auch luftgetrocknete Bratwürste, Schmalzbrote und Brezeln. 

Wenn man an der Schlange für die Sau vorbei gelaufen ist, kann man entweder links ins kleine Kelterhaus mit gemütlicher Paletten-Lounge abbiegen oder man läuft ganz automatisch einfach weiter grade aus und steht im großen Kelterhaus, in dem auf 2 Ebenen Platz zum Feiern und Tanzen ist. Unser Alleinunterhalter Tom Beck spielt so ziemlich jeden Musikwunsch und lässt Füße über die Tanzfläche wirbeln. Wem das alles zu viel Action ist, der kann durch das große Kelterhaus hindurch gehen und findet im Garten sicherlich ein ruhigeres Plätzchen und kann von dort oder auch von der höher gelegenen Außen-Terrasse im 1. Stock den Trubel im Kellerweg und die herbeiströmenden Gäste beobachten.

An insgesamt 3 Theken und einem Außenstand gibt es unsere Weine, von denen manch interessierter Weinkenner noch nie etwas gehört haben mag, denn wir führen in unserem Weingut über 35 verschiedene Rebsorten und das lässt auch unsere Weinauswahl am Kellerweg-Fest erkennen: Sorten wie Auxerrois, Kanzler, Grüner Veltliner aber auch Acolon oder Samtrot findet man hier auf den Weinkarten und sie sollten auf keinen Fall unprobiert bleiben.

Sie sehen, unser Keller lädt zu einer Erkundungstour ein und wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie 2021 wieder dort begrüßen zu dürfen! 

Mehr Informationen hier:

www.frey-wein.de

 

Hier geht es zum nächsten Keller -->